Kopfhörer Test

Passend zum iPod nano: neuer DJ-Kopfhörer von AKG

Keine Kommentare » unicus am 11. Oktober 2012 in Blog, Neuvorstellungen
AKG K618 DJ blau

Apple präsentierte vor Kurzem nicht nur mit dem iPhone 5 die nächste Generation des beliebten Smartphones, sondern stellte darüber hinaus auch einen neuen iPod nano vor. Zur Veröffentlichung des dünnen iPod nano – das Gerät ist in etwa so dick wie eine Kreditkarte – präsentiert der Kopfhörer-Hersteller AKG farblich dazu passend den Kopfhörer “AKG K619DJ”, der wie auch das beliebte Musikwiedergabegerät in unterschiedlichen Trendfarben erhältlich sein wird.

 

 

Innovatives Design, hohe Klangqualität

 

Der neue Kopfhörer soll nicht nur DJs ansprechen, sondern auch alle trendbewussten Musikexperten, denn neben dem abwechslungsreichen, innovativen Design hat der K619DJ eine hohe Klangqualität zu bieten. Ein hoher Schalldruckpegel sorgt für kraftvollen Klang, darüber hinaus werden dank der geschlossenen Bauweise der Ohrmuscheln Geräusche, die den Musikgenuss beeinträchtigen könnten, abgeschirmt. Außerdem lässt sich der DJ-Kopfhörer praktischerweise auch zum Telefonieren einsetzen, dies ermöglichen ein integriertes Mikrofon sowie eine Lautstärkeregelung.

 

 

Kopfhörer ab Ende Oktober im Handel erhältlich

 

Ebenfalls als praxistauglich dürfte sich die einseitige Führung des Kabels erweisen, das ein lästiges Verknoten verhindert. Zudem ist im Lieferumfang ein Verlängerungskabel für das 1,20-Meter-Kabel enthalten. Zur Gewährleistung einer optimalen Audioverbindung verfügt die 3,5-Millimeter-Buchse des Kopfhörers über ein Gewinde, außerdem legt der Hersteller noch einen Adapter für Klinkenstecker bei. Farblich wird der AKG K619DJ in folgenden fünf Varianten angeboten: In Rot, Pink, Orange, Grün sowie Blau. Dabei ist jeweils die Grundkonstruktion in Schwarz gehalten, ergänzt wird das Design durch Ohrmuscheln in einer der genannten Farben. Die Premium-Kopfhörer sollen Ende des Monats in den Handel kommen, der Hersteller spricht hinsichtlich der Kosten eine unverbindliche Preisempfehlung von 119 Euro aus.

Bild: amazon.de

EarPods: Apple bestätigt neue Kopfhörer

Keine Kommentare » unicus am 13. September 2012 in Blog, Neuvorstellungen
apfel in-ear-headphones

Am vergangenen Mittwochabend lüftete Apple das Geheimnis und präsentierte das neue iPhone 5 – dabei bewahrheiteten sich viele Spekulationen, beispielsweise zeigten zuvor im Netz aufgetauchte Bilder bereits das endgültige Design. Neben einem schnelleren Prozessor, einer besseren Kamera und der Unterstützung des LTE-Standards hat das iPhone 5 auch einen veränderten Lieferumfang zu bieten, denn die bekannten weißen In-Ear-Kopfhörer wurden durch ein Nachfolgermodell ausgetauscht.

 

 

Design erforderte drei Jahre Arbeit

 

Auch in diesem Fall waren zuvor Bilder im World Wide Web aufgetaucht – und auch hier handelte es sich nicht um Fälschungen (wir berichteten), wie das Apple-Event am vergangenen Mittwoch zeigte. Die In-Ear-Kopfhörer werden durch die sogenannten EarPods abgelöst. Laut offiziellen Angaben von Apple habe man an den kleinen Ohrstöpseln drei Jahre gearbeitet – um genauer zu sein: am Design. Die neuen EarPods machen optisch den Eindruck, als seien sie aus einem Stück gefertigt. Hierfür entwickelte Apple ein spezielles Herstellungsverfahren und ließ sich dieses auch patentierten. In einem ersten Schritt werden die verschiedenen Bauteile der Kopfhörer durch Ultraschallschweißen verbunden, ehe anschließend die Verbindungsstellen durch ein Vibrationsverfahren unsichtbar gemacht werden.

 

 

Als Zubehör im Apple-Store erhältlich

 

Die neuen EarPods sind ab sofort im Apple-Store als optionales Zubehör erhältlich. Ferner werden sie mit dem iPhone 5 ausgeliefert. Darüber hinaus werden die neuen Apple-Kopfhörer auch zum Lieferumfang des iPod touch sowie des iPod nano gehören. Auch vom iPod nano wurde im Übrigen eine neue Version präsentiert – die mittlerweile siebte Generation ist nochmals dünner als der Vorgänger. Selbiges gilt für den iPod touch, der in seiner fünften Generation veröffentlicht wird.

Bild: © Blaubierhund | Fotolia.com