Kopfhörer Test

Elecom: Siebtes Produkt der Stony Black-Serie

Der in Japan sitzende Kopfhörer-Hersteller Elecom hat in der Mitte des vergangenen Monats ein neues Produkt zu seiner Stony Black-Produktreihe hinzugefügt. Es handelt sich bereits um das siebte Modell. Erstmals vorgestellt wurde die Serie im August 2006, wo auch das erste Gerät veröffentlicht wurde. Wie der japanische Konzern angab, sei das neue Stony Black-Produkt vor allem für modebewusste Frauen gedacht. Es besitzt einen eleganten Schnitt und eine der drei Ausführungen ist mit Glitzersteinen besetzt. Vom Hersteller wird dieses Modell als “Rhinestone type” bezeichnet. Weiterhin gibt es den “Bijou type”, der in einem edlen Schwarz erstrahlt. Die dritte Ausführung ist vollkommen Gold und wird als “Stud type” geführt.

Nicht nur optisch scheinen sich die neuen Geräte zu lohnen. Die Angaben des Herstellers berichten über einen leistungsstarken Mittelklasse-Ohrhörer. Sie sind mit einem 5,6-Millimeter-Treiber ausgestattet. Er ist erstaunlich leistungsfähig und erzeugt einen Sounddruck von bis zu 90 dB. Die Impedanz beläuft sich auf 16 Ohm und die Klänge bewegen sich im Frequenzbereich zwischen 20 und 20.000 Hertz. Für den mobilen Einsatz gedacht, sind die Produkte mit einem Kabel von 1,2 Meter Länge ausgestattet. Als Anschluss wurde der handelsübliche 3,5-Millimeter-Klinkenstecker gewählt. Er ist angewinkelt und kann dadurch sehr platzsparend eingesetzt werden. Preislich bewegen sich die Geräte im mittleren Bereich und sind für rund 45 US-Dollar erhältlich.

Der Hersteller hat sich im Design vor allem an dem weiblichen Geschmack orientiert und berichtet in der offiziellen Pressemitteilung von einem Kopfhörer der perfekt für “elegante, anspruchsvolle Frauen” gedacht ist. Genutzt werden soll er mit mobilen Medienabspielgeräten. Darauf wurden auch die technischen Werte abgestimmt.


Keine Kommentare »

Einen Kommentar hinterlassen